25.01.2013

Das geht ab beim Afrika-Cup

Kung Fu, Maestro und Dr. Tetris

Seite 2/3: Kahns Erbe
Text:
Bild:
Imago

Kahns Erbe
In derselben Partie legte Äthiopiens Torwart Jeman Tassew eine verzweifelte Notbremse hin: Als Lungu (Sambia) auf ihn zustürmte, sah der Keeper nur noch eine Lösung, um den Angreifer zu stoppen: Er sprang mit gestrecktem Bein in Lungus Magengrube. Zweifellos das rüdeste Foul des Afrika-Cups. Es wird Tassew eine Lehre sein, denn der Keeper verletzte sich selbst. Der Schiri zeigte Tassew zudem die Rote noch während er auf der Bahre vom Feld befördert wurde. Da werden bei uns plötzlich Erinnerungen wach, an Kahns Kick gegen Chapuisat und Toni Schumachers Kung-Fu-Foul an Patrick Battiston. 



Drogba from the block
Cool, cooler, Afrika-Cup. Während sich hierzulande die Mannschaftskapitäne hölzern wie Rentner beim wöchentlichen Skattreff die Pranken schütteln, zeigten Didier Drogba (Elfenbeinküste) und Emanuel Adebayor (Togo) vor dem Anstoß eine Eleganz in den Griffeln, die eher an einen Streetball-Platz in der Bronx, denn an Fußball erinnerte. Die Hände aneinander gewischt, die Fingerknöchel geknufft, die Handballen ineinander versenkt. Sah nicht nur cool aus, war auch cool. Und vielleicht Vorbild für die Händeschwenker in der Bundesliga. Obwohl: So lässig wie das Duo Drogba/Adebayor werden Philipp Lahm und Kollegen in diesem Leben bestimmt nicht mehr werden.

Das außenristigste Tor aller Zeiten
Kein Wunder, dass im Team der Elfenbeinküste so geile Stimmung herrscht, wenn die Jungs solche Kisten schießen. Gervinhos Siegestor zum 2:1 gegen Togo war zum Weinen schön. Mehr Außenrist geht gar nicht mehr. Gervinho trifft nicht nur spektakulär, sondern soll auch der Schnellste aller Ivoer sein. In einem Interview werden die Spieler der Elfenbeinküste gefragt, welcher ihrer Mannschaft der Schönste sei. Als der Name Gervinho fällt, fangen alle – inklusive Gervinho selbst – lauthals an zu lachen. Soviel Eigenhumor. Sympathischer Kerl.
Hier nochmals für Euch (Flennen ist erlaubt!):

 
 
 
 
 
123
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden