Das Ende eines Gerüchts

Edin Dzeko zu ManCity

Beinahe täglich wurden in den letzten Monaten Meldungen über Edin Dzekos Zukunft durch die Kanäle gejagt: Heute war er mit Milan einig, morgen wollte ihn Juventus Turin. Lest hier die Chronik eines schier endlosen Gerüchts. Das Ende eines Gerüchts

Nun ist die menschgewordene Gerüchteküche endlich unter der Haube: Edin Dzeko wechselt zu Manchester City. Kurz und schmerzlos liest sich das am Ende. Die Engländer zahlen 35 Millionen für Dzeko und übertreffen damit die bisherige Bundesliga-Bestmarke von 30 Millionen Euro, die der FC Bayern 2009 für Mario Gomez an den VfB Stuttgart zahlte. Bei den Citizens erhält Dzeko einen Vertrag bis 2014.

[ad]

Lang und schmerzvoll war indes der Weg dorthin. Seit Anfang 2009 geisterte der Name Edin Dzeko durch die Agenturkanäle und Internetforen dieser Welt. Nahezu jeder Topklub in Spanien, Italien, Deutschland oder England zeigte wenigstens für ein paar Tage Interesse an dem Wunderstürmer. Das hatte durchaus sein Gutes: Wenn es für die Medien nichts zu berichten gab und nicht mal Lothar Matthäus für ein paar schmissige Statements zu Verfügung stand, war zumindest auf Edin Dzeko Verlass.

»82 Millionen für Dzeko und Tevez«

Mal mit Ausrufe-, mal mit Fragenzeichen hieß es dann: »Edin Dzeko zu Real?«, »Arsenal-Scouts wegen Edin Dzeko auf der Tribüne!«, »Edin Dzeko unterschreibt Vorvertrag bei Milan!«, »Ärger wegen Dzeko-Wechsel zu Juve?«, »Liverpool: 30 Millionen und Ryan Babel für Edin Dzeko!«, »ManUnited: 82 Millionen für Edin Dzeko und Carlos Tevez!«. Mit Gerüchten über Edin Dzekos Zukunft hätte man das Brandenburger Tor einwickeln können.

So macht die Nachricht über den bestätigten Wechsel zu City auch ein bisschen traurig. Im 11FREUNE-Büro hängt seit heute jedenfalls ein Trauerflor neben den Schreibtischen, an denen die Redakteure schluchzend ins Nichts gucken: »Und was nun?«  

Nun können wir immerhin, in einer gemütlichen Post-Jahreswechselstimmung, die lange Reise des Dzeko-Gerüchts nachzeichnen. Ein Gerücht wie ein Abend mit Fips Asmussen. Ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Verwandte Artikel

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!