Das aktuelle Quiz #151

Quiz

WELTMEISTER: hektische Telefonate, bestochene Schiedsrichter, verwundete Trainer. Wir präsentieren: das diesmal wirklich schwerste WM-Quiz aller Zeiten.

imago
Heft: #
151

1930 - Die erste WM und schon ein Schiedsrichterskandal. Im Gruppenspiel Frankreich gegen Argentinien spurtete der Franzose Marcel Langiller gerade mutterseelenallein aufs Tor zu, als der brasilianische Schiedsrichter Rego (Brasilien) einfach abpfiff. Es folgten wilde Proteste der Franzosen, worauf Rego die Partie kurzerhand wieder anpfiff. Es blieb allerdings beim 1:0. Mindestens ebenso kurios war eine zweite Fehlentscheidung Regos. Im Halbfinale gab er den Ausgleichstreffer für Uruguay, obwohl der Ball bereits die Torauslinie überschritten hatte und von einem Wachtmeister kurzerhand zurückgekickt worden war. Es mag das Alter gewesen sein. In welchem Jahr wurde Rego geboren?

1934 - Die Hilfe des Referees wurde auch 1934 vom Gastgeber Italien gerne in Anspruch genommen. Im Halbfinale gegen Österreich wurden gleich vier reguläre Tore der Österreicher vom schwedischen Unparteiischen Ivan Eklind nicht anerkannt. Dafür zählte der 1:0-Siegtreffer der Italiener, bei dem Giuseppe Meazza Keeper Peter Platzer mitsamt Ball unbarmherzig über die Torlinie schubste. Wer wurde als Torschütze notiert?

1938 - In der Sportschule Duisburg sollte Sepp Herberger aus 38 Spielern, die zuvor für Deutschland und Österreich aufgelaufen waren, eine WM-taugliche Mannschaft formen – eine Folge der Annexion Österreichs durch Hitler-Deutschland im März 1938. In der Turnhalle der Sportschule kam es dann alsbald zum Showdown. Joseph („Pepi“) Stroh jonglierte vor versammelter Mannschaft mit dem Ball, was die österreichischen Kameraden johlen ließ: „Haha, das kann nur der Pepi!“ Worauf einer der altdeutschen Kicker den Ball nahm, noch ein bisschen ausdauernder jonglierte, schließlich den Ball nur Zentimeter über die österreichischen Köpfe hinweg gegen die Hallenwand zimmert und zischte: „Da habt ihr euer ‚Das kann nur der Pepi‘, ihr Futtlöcher!“ Um wen handelte es sich?

1950 - Gastgeber Brasilien ließ es 1950 in der Vorrunde eher locker angehen, gegen die Schweiz reichte es gar nur zu einem 2:2. Im entscheidenden Spiel gegen Jugoslawien half dann der Gegner fleißig mit und lief zunächst nur mit zehn Spielern auf und kickte erst komplett, als Brasilien bereits mit 1:0 in Führung gegangen war. Was war dem Spieler Rajko Mitić kurz vorher passiert?

1954 - Schlacht von Bern – unter diesem markigen Namen ging das Viertelfinale zwischen Ungarn und Brasilien in die Fußballgeschichte ein. Beide Teams prügelten während und vor allem nach dem Spiel engagiert aufeinander ein. Schiedsrichter Ellis pfiff 42 Freistöße, dazu gab es zwei Elfmeter und drei Rote Karten. Als es nach dem Schlusspfiff im Kabinengang hoch herging, mischte sogar der zuvor verletzt draußen gebliebene Ferenc Puskas fleißig mit. Welcher Coach musste anschließend mit vier Stichen genäht werden?

1958 - In der europäischen Qualifika­tionsgruppe lief es für den kleinen Fußballverband aus Wales nur so halbgut. Zwei Heimsiege, zwei Auswärtsniederlagen, das reichte nur für Platz zwei. Dank Indonesien, Ägypten, der Türkei und dem Sudan spielte Wales dann aber doch ein einziges Mal bei einer WM mit. Warum bloß?

1962 - Die Liveübertragung des WM-Finales 1962 zwischen Brasilien und der Tschechoslowakei interessierte Fußballfreunde in Ost und West. Das DDR-Fernsehen DFF stibitzte allerdings dreist das Signal des Westberliner Senders SFB. Welche Einblendung lasen die Zuschauer in Ost und West alsbald erstaunt?

1966 - Der Live-Kommentar des BBC-Fernsehreporters Kenneth Wolstenholme ist in Großbritannien mindestens so populär wie hierzulande Herbert Zimmermanns Radioreportage von 1954. Wolstenholme reportierte kurz vor Schluss: „Some people are on the pitch! They think it’s all over!“ Dann eine Kunstpause: „It is now!“ Welche Zahl nennt Wolstenholme anschließend?

1970 - Zum dritten Mal wurde Brasilien Weltmeister und durfte den eigentlich als Wanderpokal vorgesehenen „Coupe Jules Rimet“ behalten und mit in die Heimat nehmen. Um ihn tatsächlich an die Seleção überreichen zu können, wurde der Cup während des Turniers von einer ganzen Armada grimmig dreinblickender Sicherheitsleute bewacht.  In Brasilien wurde der Pokal zu einer Touristenattraktion. Doch was geschah am 20. Dezember 1983?

1974 - Die holländische Nationalelf ließ es während der WM mächtig krachen. Der Co-Trainer war bereits früh nach Hause geschickt worden,  nachdem er im Suff eine Champagnerflasche durchs geschlossene Hotelfenster geworfen hatte. Und auch die Spieler ließen sich hochprozentige Getränke und Zigaretten schmecken. Kurz vor dem Finale berichtete die „Bild“-Zeitung auch noch von außerehelichen Eskapaden der Spieler mit einheimischen Damen im „Waldhotel Krautkrämer“. Womit soll Johan Cruyff der Legende nach die Nacht vor dem Finale zugebracht haben?

1978 - Grauen und Ekstase lagen bei der WM 1978 nur wenige Kilometer entfernt an der Avenida del Libertador in Buenos Aires. Während im Stadion von River Plate WM-Siege gefeiert wurden, wurden in der Marineakademie nebenan politische Gefangene gefoltert. Die WM war ein gigantisches PR-Spektakel für die Militärdiktatur von Staatspräsident Videla. Einer jedoch war froh über ein „Land, in dem Ordnung herrscht“. Wer hatte trotz größter Anstrengung partout keinen einzigen politischen Gefangenen gesehen?

1982 - Die sogenannte Schande von Gijon, der stillschweigende Nichtangriffspakt von Deutschen und Österreichern im letzten Gruppenspiel der WM 1982, bugsierte die drittplatzierten Algerier äußerst unfein aus dem Turnier. Was wiederum zwei Kommentatoren in Wallung brachte. Der deutsche Kommentator Eberhard Stanjek verstummte im Laufe der zweiten Hälfte, sein radikaler österreichischer Kollege ging sogar noch weiter. Was forderte Robert Seeger?

1986 - Sie waren nicht verwandt und nicht verschwägert und sahen sich überhaupt nicht ähnlich, trotzdem sorgten sie bei der WM 1986 für gelinde Verwirrung beim Publikum. Gleich zwei Kicker in Englands Kader hießen nämlich Gary Stevens. »Two Gary Stevens! There’s only two Gary Stevens!«, sangen dann auch die englischen Schlachtenbummler. Wodurch waren die beiden Stevens dennoch auch formell ganz gut zu unterscheiden?

1990 - Der von Giorgio Moroder komponierte und von Gianna Nannini und Edoardo Bennato gesungene Gassenhauer „Un’estate Italiana“ wurde zur offiziellen WM-Hymne 1990. Der Song stürmte in vielen Ländern die Charts, Sängerin Nannini fand den Hit jedoch eher gruselig und war nur dabei, weil sie sich bei der Aufnahme etwas Ungewöhnliches zusichern ließ. Was war das?

1994 - Und noch ein Song: Als die WM 1994 in den USA eröffnet wurde, trällerte der Sänger Jon Secada gerade den Song „If You Go“, als die monumentale Bühne unter ihm zusammenbrach. Das Publikum im Stadion und vor dem Fernsehern staunte, weil der gute Jon, obwohl er in einem Loch steckte, tapfer weitersang. Gleich anschließend betrat eine Dame im leuchtend roten Hosenanzug den Rasen und sollte aus sechs Metern einen Ball ins Tor schießen. Wer verfehlte dennoch das Tor deutlich?

1998 - Immer schmeichelhaft für einen Fußballspieler, wenn nach ihm ein Trick benannt wird. Stan Matthews und Zinedine Zidane wissen davon zu berichten. Beim Vorrundenspiel der mexikanischen Nationalelf gegen Südkorea kam zum ersten Mal der „Cuauhteminha“ zur Aufführung. Nach welchem Spieler ist er benannt?

2002 - Das Turnier in Japan und Südkorea war bereits die 17. Weltmeisterschaft und trotzdem gab es noch ein paar neue Rekorde zu vermelden. Ein Torwart als bester Spieler des Turniers? Oliver Kahn wurde diese Ehre zuteil. Ein amtierender Weltmeister reist nach der Vorrunde mit exakt null Toren wieder ab? Frankreich gelang das Kunststück. Und das schnellste Tor der WM-Geschichte wurde auch geschossen. Wer erzielte es?

2006 - Ein Referee, zumal in einem WM-Kick, sollte sich stets notieren, wen er bereits verwarnt hat. Sonst passiert ihm womöglich so etwas wie dem unglückseligen Engländer Graham Poll. Der hatte 2006 das Vorrundenspiel zwischen Australien und Kroatien zu leiten und zeigte einem Kroaten gleich dreimal die Gelbe und einmal die Rote Karte? Welcher kroatische Spieler erfuhr so viel Zuwendung?

2010 - Im Viertelfinale zwischen Uruguay und dem letzten im Turnier verbliebenen afrikanischen Team Ghana fischte Uruguays Suarez kurz vor Schluss mit der Hand einen Schuss von der Torlinie und flog dafür vom Platz. Den fälligen Elfer verschoss der Ghanaer Asamoah Gyan. Am Ende kam Uruguay weiter. Mit welcher anderen streitbaren Szene der WM-Geschichte verglich Suarez seine tollkühne Parade anschließend?

Lösungen
Die Lösungen mit dem Betreff »Quiz # 151« bis zum 16.6.2014 an quiz@11freunde.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden benachrichtigt und auf 11freunde.de veröffentlicht.

Gewinne

1 x All you can drink!
www.schweppes.de
Schweppes verlost einen Barkeeper für dich und neun Freunde und sorgt so für Erfrischung während eines hitzigen WM-Spiels. Einen Abend lang mixt er euch prickelnde Cocktails mit den acht verschiedenen Schweppes-Sorten.

1 Tischkicker – von Manuel Neuer signiert
adidas.com/getready
Manuel Neuer, Torwart der deutschen Nationalelf, ist Testimonial der adidas get ready! Pflegeserie. Diese sowie einen hochwertigen, von ihm signierten Tischkicker kannst du jetzt pünktlich zur WM gewinnen.

6 signierte Retrobälle
www.ansons.de
ANSON’S – Spezialist für Herrenbekleidung – spendiert sechs Retrobälle, signiert von Legenden und aktuellen Fußballstars von Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt,  Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen, Hamburger SV und dem 1. FC Köln.

1 Sneaker-Abo
www.hummel.net
Zur WM verlost hummel das Sneaker-Halbjahresabo. Richtig gelesen: 6 Monate lang darfst du dir jeden Monat ein neues Modell aus der Sneaker-Kollektion aussuchen und bekommst es in deiner Größe zugeschickt.

1 ACER Beamer
www.tchibo.de
Wir verlosen den leistungsstarken Video-Projektor von Tchibo (Wert: ca. 430 Euro) für Business & Freizeit, der auch bei Tageslicht ein gestochen scharfes und helles Bild wirft. Interessant für alle, die es nicht ins 11 FREUNDE WM-Quartier schaffen und zu Hause zum Private Viewing einladen wollen.

5 Beckham-Packages
www.davidbeckhamclassic.de
David Beckham CLASSIC ist der neue Herrenduft der Stilikone. Das Paket, bestehend aus dem Parfum, der Biografie der Fußballlegende und einem von ihm signierten Fußball ist ein Muss für jeden stilbewussten Fan.

30 Bücher über Brasilien & Fußball
www.werkstatt-verlag.de
Je 10 Exemplare „Brasilien – Land des Fußballs“ von Martin Curi und „Brazil 2014 – Die WM im Land der Fußballverrückten“ von Katrin Müller-Hohenstein und Bernd Wulffen sollen euch die Wartezeit zwischen den Spielen verkürzen. Die Chronik der Fußball-WM 2014 lässt euch hinterher in Erinnerungen schwelgen und wird ebenfalls 10 Mal verlost.

2 x 3 11 FREUNDE-Shirts
shop.11freunde.de
Neu Einkleiden vor dem WM-Spektakel! Wir präsentieren wahre Worte über unser aller Lieblingssport auf wunderbaren Earth-Positive Shirts: „Football is the ballet of the masses“ und „Football is not just about scoring goals. It is about winning“ wandern je dreimal von unserem Shop direkt in den Lostopf.

Lösungen aus #150:

1) Walter Baresel 2) Hannover 96 3) Winfried Schäfer 4) 1959: Schwarz-Weiß Essen-Borussia Neunkirchen 5:3 im Auestadion Kassel 5) Norbert Ringels
 

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!