25.07.2013

Das aktuelle Quiz #141

Quiz

Erste Worte sind schwer, sei es »Monn Monn«
(Robin Dutt) oder »Grüße Gott« (Pep Guardiola).
Unser Quiz zu neuen Übungsleitern

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

1) Auslandsaufenthalt Es war sein erstes Engagement außerhalb der Schweiz, was beim vormaligen Coach des FC Aarau allerdings keinen nennenswert erhöhten Pulsschlag zur Folge hatte. »Ich freue mich auf die neue Aufgabe«, gab der Novize routiniert zu Protokoll, um dann aber auf die Frage, was ihn in Rage bringe, mit einem hübschen Bonmot aufwarten zu können: »Ich bin ehrgeizig, und mich bringen nur Kokosnüsse auf die Palme.« Karrieretechnisch sollte sich der Job lohnen, anschließend wurde der gesuchte Trainer Schweizer Nationalcoach. Wen suchen wir?

2) Harter Hund Einen Trainer aus Deutschland zu verpflichten, ist in der Regel mit üblichen Erwartungen verbunden. So auch, als sich Athletic Bilbao in der Bundesliga bediente. Der Coach wusste, weshalb er verpflichtet worden war: »Die Leute von Bilbao wollen den harten und kompromisslosen Hund, den sie von der Bundesliga her kennen. Das habe ich bei den Verhandlungsgesprächen genau herausgehört.« So ganz sicher war er sich aber nicht: »Die Vertragsverhandlungen und die erste Pressekonferenz fanden in Englisch statt. Doch ich bin besser in Deutsch.« Um wen handelt es sich?

3) Wunschkandidaten Zur unausgesprochenen Pflicht jedes Vereinsvorstandes gehört es, bei der offiziellen Vorstellung den gerade verpflichteten Coach als absolute Wunschlösung zu präsentieren. Dortmunds Manager Michael Meier sah sich daran nicht gebunden und
lamentierte: »Wir haben alles sondiert, ange­fangen von den Ligen in Spanien und Italien, dann zu den deutschsprachigen Trainern, wo
es sich auf Österreich, Schweiz und Holland verdichtet«. Als all das nichts gebracht hatte, verpflichtete man als Nachfolger wen?

4) Nicht mal ignorieren »Ich bin gern hier«, sprach der neue Bochumer Trainer, ließ aber durchaus noch Redebedarf erkennen: »Wir haben eine ordentliche Übereinstimmung«, einige Punkte würden allerdings »noch diskutiert werden«.
Mit den Spielern wollte der Coach allerdings nur begrenzt sprechen. Er sei durchaus bereit, im Falle eines Falles »die Wünsche der Spieler zu ignorieren«. Wer wurde seinerseits alsbald ignoriert und flog noch in der Hinserie wieder raus?

5) Korbjäger Eine stattliche Anzahl an renommierten Übungsleitern hatte dem 1. FC Nürnberg einen Korb gegeben, von Aleksandar Ristic über Peter Neururer und Egil Olsen bis hin zu Klaus Augenthaler und Jupp Heynckes. Wer wurde stattdessen als Nachfolger verpflichtet, um gleich auf der ersten Pressekonferenz nur ansatzweise vorbereitet zu wirken: »Ich kenne den Kader noch nicht, aber ich glaube, dass wir den Klassenerhalt schaffen können.«

Lösungen
Die Lösungen mit dem Betreff »Quiz # 141« bis zum 19.8.2013 an quiz@11freunde.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden benachrichtigt und auf 11freunde.de veröffentlicht.

Lösungen aus # 140:
1) Als Wellenreiter präsentiert sich Bernd Hölzenbein. 2) Souverän am Steuer:
Franz Roth. 3) Charly Dörfel lichtet den Anker. 4) Franz Beckenbauer in Kurvenlage.
5) Rutschgefahr bei Udo Lattek.

Gewinne

10 airwaves Pakete
www.airwaves.de
Sir Alex kaut nicht mehr an der Seitenlinie, deshalb wird nach einem Ersatz gesucht für die fruchtigen Airwaves Kaugummis.

4 Ahlenfelder Shirts
www.fcspielraum.de
Prost, Pfiff, Halbzeit. Shirts mit Druck von Kult-Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder und seinem legendären Spiel 1975.

5 Stadionquartette
www.11freunde.de
»Baujahr 1975 – Stich!« Das 11 FREUNDE-Stadionquartett über die größten, steilsten oder ältesten Fußballtempel Deutschlands.

3 DFB-Kunstdrucke
www.dfb-fanshop.de
Exklusive & limitierte DFB-Kunstdruck-Trilogie »Der Ball ist unser Dolmetscher« in einer eigenen und einmaligen 11 FREUNDE-Anfertigung.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden