Chronologie der Meistersaison

Auf Klassenfahrt mit dem BVB

Die Saison begann trist: 0:2 zu Hause gegen Bayer Leverkusen. Wie sich der BVB danach in einen Rausch spielte, wann der Stern des Mario Götze aufging und wie sehr all das den FC Bayern deprimierte, lest und seht ihr hier. Chronologie der Meistersaisonimago

Es fühlte sich an wie eine Abifahrt nach Llorett de Mar. Und unkten einige auch, der BVB würde irgendwann einbrechen, ging es doch immer weiter. Da schrieb die Presse von Krisen, da konstruierten Experten Vergleiche zur »Vizekusen«-Saison 2002, da berichteten Hobby-Philosophen von dem Jäger, der am Ende immer gewinnt – die »Jugend von heute« ließ sich durch nichts beirren.

Die Saison des BVB in Bildern >>>

Hier blicken wir noch einmal zurück auf die grandiose Siegesserie zu Beginn der Saison, den imposanten Sieg in München, die Ratlosigkeit des Oliver Kahn oder die Wut des Jügen Klopp nach dem Spiel in Mainz. Und wer hat alles schon nach drei Spielen gewusst? Ein gewisser Steve McClaren. Steve wer? Ein Trainer, der vor gefühlten acht Jahren mal den VfL Wolfsburg trainierte.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!