Bilderstrecke: José Mourinho auf der Tribüne

The Special Fun

Heute Abend schaut sich »Zaunkönig« José Mourinho mal wieder das Geschehen seiner Königlichen von der Tribüne aus an. Für »The Special One« kein Problem. Denn den Blick von oben kennt er wie kein Zweiter. Wir blicken zurück. Bilderstrecke: José Mourinho auf der Tribüne

05. August 2007: FC Chelsea – Manchester United

Es ist sonniges Wetter im Wembley-Stadion. 80.000 begeisterte Schlachtenbummler wohnen dem  Supercup-Finale zwischen Manchester United und dem FC Chelsea bei. Die Stimmung ist gut. Nur nicht bei José Mourinho. Nach dem Referee Mark Halsey dreimal Gelb gegen die Blauen zückt und United mit nur einem Karton davonkommt,  platzt Mourinho der Kragen. Konsequenz: Platzverweis. Einige Chelsea-Fans kommen so in den seltenen Genuss, den sonst so unnahbaren Portugiesen neben sich bewundern zu können.

13. Dezember 2009: Atalanta Bergamo – Inter Mailand

Beim Auswärtsspiel bei Atalanta Bergamo wird Mittelfeldstratege Wesley Sneijder in der 65. Minute von Schiedsrichter Rizzoli des Feldes verwiesen. Als seine Jungs dann auch noch kurz vor Abpfiff das 1:1 hinnehmen müssen, darf »Mou« nach heftigem Gestikulieren mal wieder den Blick von oben genießen.

28. Februar 2010: Udinese Calcio – Inter Mailand

Nicht nur bei Niederlagen seiner Truppe platzt Mourinho der Kragen. So geschehen beim Auswärtsspiel bei Udinese. Trotz eines 3:2-Erfolgs schaffte es der Portugiese erneut nicht, die vollen 90 Minuten auf der Bank zu sitzen.

07. März 2010: Inter Mailand – Genua 1893

Am 27. Spieltag bot sich Inter auf Grund eines Patzers des Stadtrivalen AC Milan die große Möglichkeit, in der Tabelle einen großen Schritt Richtung Meisterschaft zu machen. Aber das Gehäuse der Gäste war wie vernagelt. »Rumpelstilzchen« Mourinho ging in Luft und fand sich prompt auf der heimischen Tribüne wieder.  

20. November 2010: Real Madrid – Atletico Bilbao

Der Einstand bei Real verlief sehr gut für den Erfolgscoach. Ungeschlagener Tabellenführer und ein fulminanter 5:1-Erfolg gegen die unbequemen Basken aus Bilbao. Doch wer keine Probleme hat, der sucht sich eben welche. Und darin ist »Mou« die ungeschlagene Number One. Da hilft auch kein Widerstand, nach oben geht´s mal wieder...

27. April 2011: Real Madrid – FC Barcelona

Nach schmerzvollen Jahren im Schatten des katalanischen Erzfeindes, bot sich Real im Halbfinale der CL eine einmalige Chance: Barca in die Schranken weisen und mit Mourinho wieder die Königsklasse einheimsen. Die ernüchternde Antwort folgte auf dem Platz: Nach einem rüden Foul von Pepé – von Schiri Wolfgang Stark mit Rot geahndet – flippte der Gentleman aus. Die darauffolgende hektische Performance an der Außenlinie wurde dem deutschen Referee irgendwann zu bunt. Höflich bat er den aufbrausenden Mourinho schließlich, seinen Platz ein paar Ränge weiter oben zu suchen.

----

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!