Best of 2012: Ein Udinese-Fan allein im Gästeblock

Lonesome Giorgio

21.400 Menschen sahen das Spiel zwischen Sampdoria Genua und Udinese Calcio – unter ihnen nur ein Fan der Gästemannschaft. Sein Name: Arrigo Brovedani. Wir nennen ihn: Lonesome Giorgio. Den zwölftesten Mann aller Zeiten.

Screenshot

You'll never walk alone – das ist das sagenhafte Versprechen, das Fußballfans einander weltweit machen. Aber Arrigo Brovedani, 37, haben sie an diesem Tag im Stich gelassen. Er war allein. Tifosiseelenallein.

Er ging dennoch – zu einem Auswärtsspiel seines Lieblingsvereins Udinese Calcio. Er war der einzige Fan im Gästeblock von Sampdoria Genua. Allein gegen 21.400. Nennen wir ihn, weil es so schön ist, in Anlehnung an die einsamste Schildkröte er Welt, einfach Lonesome Giorgio.

Lonesome Giorgio also, der eigentlich Arrigo heißt, stand am Montagabend als einziger auf einer Tribüne des Stadio Luigi Ferraris, zwischen Wellenbrechern, die nichts zu brechen hatten. Er war sechshundert Kilometer mit dem Auto aus dem Friaul angereist, ein Termin hatte ihn nach Ligurien geführt, er arbeitet als Weinhändler. Geschäftsreisen verbindet er, wenn irgend möglich, mit Auswärtsfahrten. Oder umgekehrt. Im Kofferraum hat er, zwischen Flaschenkartons, stets eine Udinese-Fahne, die er auch in Genua hisste, auf seinem einsamen Gefechtsstand, der letzten Bastion der Begeisterung.

In Italien versteht es sich nicht von selbst, dass Fans ihren Klub zu Auswärtsspielen begleiten, doch ein paar Hundert raffen sich eigentlich immer auf. Nicht so diesmal. Lonesome Giorgio: »Die Ordner fragten mich, ob ich nicht lieber auf der Haupttribüne Platz nehmen wolle. Aber ich hatte nun mal für den Gästeblock bezahlt, also blieb ich dort.« Sie brachten dem Einsamen einen Kaffee.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!