Bayern-Manchester 1:2

102 Sekunden

Am 26. Mai 1999 gibt der FC Bayern München in drei Minuten Nachspielzeit gegen Manchester United den Triumph im Finale der Champions League aus der Hand. Eine Verkettung unglücklicher Ereignisse. Wir blicken ins Logbuch. Bayern-Manchester 1:2
Heft #90 05/2009
Heft: #
90

22:30:31 Uhr Michael Tarnat erkundigt sich bei Pierluigi Collina, wie lange er noch spielen lassen wolle. Der Schiri grinst. »Eine Aktion noch«, signalisiert er. Tarnat denkt: »Wir müssen den Ball um jeden Preis aus unserem Sechzehner raushalten.«

[ad]

22:30:33 Uhr
Bayern-Physiotherapeut »Atze« Gebhardt schleppt eine Palette mit Wasserflaschen aus der Kabine ans Spielfeld. Als er sich seinen Weg aus den Katakomben zurück ins Stadion bahnt, laufen UEFA-Bedienstete mit dem Pokal an ihm vorbei. »Der gehört jetzt uns!«, denkt sich der Bayern-Veteran. Als er ins Stadion kommt, sieht er, wie Stefan Effenberg eine Flanke von Gary Neville zur Ecke klärt.

22:30:35 Uhr Beckham legt sich den Ball zur Ecke, der englische TV-Kommentator orakelt: »Can Manchester United score? They ALWAYS score!« Da taucht Keeper Peter Schmeichel im Strafraum auf. Thomas Linke denkt: »Plötzlich waren sie mit fünf Stürmern vorne. Und dann bringt auch  Schmeichel noch die Ordnung durcheinander.« Wer bewacht ihn? Wer bewacht überhaupt die anderen drei, vier…… zehn Stürmer? Oliver Kahn brüllt Anweisungen, niemand hört ihn, denn hinter ihm schreit eine Wand aus ManU-Fans. Wie war das noch, Michael Henke? Ecke gleich ein halbes Tor! Und da kommt sie, segelt in den Sechzehner, Keeper Schmeichel ist direkt in ein Kopfballduell verwickelt, der Ball tropft Thorsten Fink vor die Füße, der versucht zu klären, der Ball rutscht ihm über den Spann und geht in die Mitte zu Ryan Giggs. Der schießt aus 18 Metern, verzieht leicht, am Fünfer dreht sich Sheringham in den Ball, Mehmet Scholl steht hinter ihm, Kahn kann nicht mehr reagieren – Tor! Tor? Scholl und Kahn heben den Arm, reklamieren Abseits, doch Collina zeigt zum Mittelkreis. Sheringham rennt zur Eckfahne. »Name on the trophy: Teddy Sheringham!«, skandiert der englische TV-Kommentator. Thomas Linke: »In diesem Moment wurden sehr viele Fehler gemacht.« Ferguson hüpft auf und ab, steif vor Verzückung. Ottmar Hitzfeld denkt: »Das darf doch nicht wahr sein. Der Treffer fiel zwar aus einer unübersichtlichen Situation, doch nur Zufall war dieses Tor nicht.« Lothar Matthäus sitzt auf der Bank und weint, ohne es zu wissen.


Was davor geschah und was danach, wie Matthäus, Effe, Hitzfeld, Beckenbauer, George Best, Günther Jauch und Olli Kahn sich fühlten – all das im großen Barcelona-Logbuch. 11FREUNDE #90 ist ab 30.4. im Handel!

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!