Banner, die vermutlich auch vernichtet wurden

»Ihr seit geil Jungs!«

Am Freitag verbrannten HSV-Fans mit Pyrotechnik ihr eigenes, zwölf Jahre altes Auswärtsbanner. Dabei gab es in der Vergangenheit zahlreiche Transparente, die eine Verbrennung viel eher verdient gehabt hätten.

Beim Auswärtsspiel in Düsseldorf hatten die HSV-Ultras der »Chosen Few« eine besonders großartige Idee: Sie präsentierten ein Banner mit der Aufschrift »Lasst uns ein Spiel spielen«. Das Zitat stammt aus dem Horrorschinken »Saw«, und deswegen hatten sich die Fans zuvor Masken aufgesetzt, wie sie eine Puppe in dem Film trägt.

Die Fans spielten danach allerdings kein Spiel, sondern mit dem Feuer. Und zwar so ungeschickt, dass unter anderem ein Auswärtsbanner komplett abbrannte.

Das hätte nicht sein müssen! Schließlich war das Banner bereits zwölf Jahre im Einsatz. Es gab in der Vergangenheit jedenfalls zahlreiche andere Transparente und Spruchbänder, die man schon direkt nach der Fertigstellung hätte vernichten müssen. Banner, die Michael Balak bejubeln, den alten Eintrittspreiß fordern oder Lukas Podolskis Wechsel zu FC Bayern fordern.

>> Seht hier die besten dümmsten Fanbanner

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!