22.04.2014

Atlético vs. Chelsea: Clash der Philosophien

Rock-´n´-Roll-Guerilla

Wie links ist eigentlich Atletico Madrid? Und wie viel Rock´n´Roll der FC Chelsea?

Text:
Sven Goldmann
Bild:
imago

Das Wort hat César Luis Menotti, der ewige Anwalt des schönen und gerechten Fußballs, er nennt ihn auch den „linken Fußball“. Menotti also sagt: „Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben.“ Der Trainer Menotti hat den argentinischen Militärs 1978 den erwünschten WM-Titel geliefert, aber er war mutig genug, ihnen nach dem Finale den Handschlag zu verweigern.

Auf Vereinsebene hat er das ewig linke und dem schönen Fußball verpflichtete Unternehmen FC Barcelona betreut und wäre wohl nie auf die Idee gekommen, bei der Gegnerschaft von Real Madrid anzuheuern.

Im dritten Jahrtausend sind Fußballklubs allein dem Kommerz verpflichtet

Interessanterweise diente Menotti dafür Atlético Madrid, jenem Verein, der zu franquistischen Zeiten mit der Luftwaffe verbandelt war und damals Atlético Aviación hieß. Die einstigen Verbündeten der Legion Condor sind eigentlich kein gottgegebener Verein für einen linken Fußballtrainer.

Alles lange her. Im dritten Jahrtausend sind Fußballklubs allein dem Kommerz verpflichtet. Politische oder kulturelle Strömungen verpflichten nur noch als Folklore für einen überschaubaren Teil der Anhängerschaft. Aber auch die Kumpels von Schalke wissen, dass die Kohle ihres Klubs nicht mehr aus dem Schacht kommt, sondern aus russischem Gas gespeist wird. Und die Außenseiter von Atlético Madrid haben sich mit ihrer (linken?!) Guerillataktik europaweit so viele Sympathien erspielt, dass sie im Halbfinale der Champions League ein breites Spektrum an Unterstützern hinter sich sammeln – trotz der dem Klub nahe stehenden „Frente Atlético“, einer politisch extrem rechts stehenden Fangruppierung.

Im Hinspiel empfängt der Klub aus dem proletarischen Süden Madrids heute eine Mannschaft, die vermutlich auch der bekennende Fußballlinke Menotti gern einmal betreut hätte. Wenn auch in einer anderen Zeit. Der FC Chelsea war in den Swinging Sixties mit Trainer Tommy Docherty und Torjäger Peter Osgood so etwas wie der kickende Feind des Establishments. Der erste Rock-’n’-Roll-Klub der Fußball-Geschichte.

 
 
 
 
 
12
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden