10 Dinge über Lukas Podolski in London

»He scores when he wants!«

Im Champions-League-Gruppenspiel gegen Schalke bestreitet Lukas Podolski heute Abend sein erstes Pflichtspiel im Dress von Arsenal gegen einen Verein aus der alten Heimat. Grund genug für 10 wissenswerte Dinge über den Kölschen Jong in London.

»He scores when he wants«
Mit seinen guten Leistungen und seinem fröhlichen Wesen hat sich Podolski in kürzester Zeit in die Herzen der Arsenalfans gepölt, man kann wohl generell konstatieren: Einer wie Podolski ist wie gemacht für den Posten als Liebling der Massen. Die Anhänger der Gunners widmeten dem Prinzen fast in Rekordzeit einen eigenen Fangesang: »Lukas Podolski - he scores when he wants«. Bei so viel Liebe auf den ersten Blick kümmert es auch keinen, dass der Chant lediglich umgedichtet und an der Stelle »Lukas Podolski« vor gar nicht allzu langer Zeit noch »Robin van Persie« geblökt wurde. Jaja, der Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft, floskeln wir, sind aber dennoch tief ergriffen. Love is all around...


The Pod and the Mert
Dass sich Lukas Podolski so schnell hat eingewöhnen können, liegt auch an Nationalmannschafts- und nun Klubkollege Per Mertesacker. Schon vor der Unterschrift in London erkundigte sich Poldi per SMS nach den Arbeitsbedingungen seines möglichen neuen Arbeitgebers, mittlerweile scheinen »the Pod and the Mert« richtig dicke Freunde geworden zu sein. Neben den gemeinsamen Fahrten zum Training in des Prinzen Mercedes standen auch schon so lustige Dinge auf der Tagesordnung wie »Flugkopfball auf dem Hotelbett üben« und eine stilechte »Tea Time«. Beweisfotos gibt's auf Mertesackers Facebook-Seite. Very british!

»fantastic new experiences«
»The Mert« war es auch, der Podolski nahelegte, sich in London mit der U-Bahn fortzubewegen. Nicht weil das etwa umweltschonend sei oder im Londoner Verkehr oft schneller zum Ziel führt. Viel eher verspreche das regelmäßige U-Bahn fahren, so Mertesacker, »fantastic new experiences, both sporting and personal«. Irritiertes Kopfkratzen und skeptische Blicke in der Redaktion, sind »experiences« in der hiesigen U-Bahn nur selten »sporting« und schon gar nicht »fantastic«. Eher langwierig, unangenehm und meist mit Gestank und Schmutz verbunden. Aber wer weiß, vielleicht sind die Bahnen in London ja ein quasi spiritueller Ort, ein Quell nie endender Inspiration für neugierig und offenen Auges durch die Welt stelzende Fußballer, die stets ihren Horizont erweitern wollen. Wir werden dem bei Gelegenheit nachgehen...

Malta Guiness Low Sugar Workout
Natürlich hat aber auch die professionelle Saisonvorbereitung ihren Teil zu Podolskis gegenwärtig starker Form beigetragen. Während in Deutschland noch steinzeitartig Medizinbälle geschleppt und aufgeschüttete Mount Magaths hochgesprintet werden muss, sind uns die Engländer schon wieder weit voraus und beim letzten Schrei der Trainingslehre angekommen: dem »Malta Guinnes Low Sugar Workout«. Das klingt zunächst wie eine untrinkbar eklige Mischung aus Stout-Bier und Weight-Watchers-Shake, ist aber eine Kombination aus Tanz und Aerobic, der sich Podolski, Mertesacker und Mitspieler Bacary Sagna bei einem Trainingslager in Nigeria spontan anschlossen. Das Video zeigt dabei neben einem überraschend hüftunsteifen Per Mertesacker (der große rote Pixel links) einen mit den schnellen Tanzmoves teilweise überforderten Podolski. Die Regenbogenpresse urteilte gnadenlos, der Prinz tanze »like a drunk uncle at a wedding«. Wir enthalten uns.




Hallelujah
Tanzen kann er vielleicht nicht, dafür singt der Prinz wie ein junger Gott. Meinte zumindest die  »Sun« nach Hören des Liedes »Hallelujah« der Kölschrocker »Brings«, in dem Podolski einige Takte feinster kölscher Sangeskunst ins Mikro autotunen durfte. Auf seinen Ausflug ins Musikgeschäft angesprochen gab Poldi, ganz Sportsmann, unumwunden zu: »I know it was the machine they used to record the song. The technicians made my voice good«. So viel Ehrlichkeit im Fußballgeschäft finden wir toll. Den Song selber finden wir, nunja, sagen wir mal: »Hallelujah« ist ein absolut passender Titel...



Lukas Podolski bei Arsenal in der Bildergalerie:

http://www.11freunde.de/galerie/bildergalerie-lukas-podolski-bei-arsenal

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!